Julia Gutkina

beim_druckvorgang_p61
beim Druckvorgang
  • 1970 geboren in St. Petersburg, Russland
  • 1988–1996 Studium der Malerei und Grafik an der Staatlichen Akademie der 
 Bildenden Künste Karlsruhe bei Prof. M. G. Kaminski und Prof. P. Ackermann
    Meisterschülerin bei Prof. M. G. Kaminski, Diplom
  • seit 1996 freischaffende Malerin und Grafikerin in Mannheim
  • seit 2000 Dozentin an der Freien Kunstakademie Mannheim

 

Preise, Stipendien, Auszeichnungen (Auswahl)

  • 2018  | 27. Internationales Pleinair Schwedt, Arbeitsstipendium des Landes Brandenburg
  • 2017  | Arbeitsstipendium des Landkreises Oder-Spree, Holzschnitt, Burg Beeskow
  • 2016  | 26. Sächsisches Druckgrafik.Symposion Hohenossig, Leipzig
  • 2014  | X. Internationales Pleinair, Atelier Otto Niemeyer-Holstein, Lüttenort, Usedom,
 Stipendium des Landes Mecklenburg-Vorpommern
  • 1999–2000 |  Studienaufenthalt Atelier Contrepoint – ehemaliges Atelier 17 –, Paris,
 Arbeitsstipendium der Französischen Regierung
  • 1999 | Arbeitsstipendium Künstlerhaus Hooksiel
  • 1998–1999 | Arbeitsstipendium des Landes Niedersachsen, Atelierhaus Worpswede
  • 1997–1998 | Cité Internationale des Arts Paris, Stipendium des Landes 
 Baden-Württemberg
  • 1994 | Stipendium „Künstlerwege“, Moskau
  • 1990 | Preis der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

 



Arbeiten in öffentlichen Sammlungen (Auswahl)

  • Kunsthalle Mannheim
  • Städtische Galerie Albstadt, Sammlung Hartmann
  • Regierungspräsidium Karlsruhe
  • Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
  • Sparkasse Karlsruhe
  • Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
  • Sparkasse Leipzig
  • Kulturamt der Stadt Leipzig
  • Kulturraum Leipziger Raum
  • Kulturstiftung des Landes Sachsen
  • Kulturamt der Stadt Mannheim

 



Ausstellungen / Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

  • 2019 | Galerie M, Landau in der Pfalz
  • 2018 | „Zur Größe bestimmt!“, Künstlerhaus Dortmund
    „Schwemmland“, 27. Internationales Pleinair, Galerie am Kietz, Schwedt
  • 2017 | St. Marien Kirche, Beeskow (mit u. a. Klaus Hack, Patrick Fauck, Anastasya Nesterova)
  • 2016 | Oper Leipzig (mit u. a. Kazuki Nakahara und Christoph Feist)
  • 2015 | Regierungspräsidium Karlsruhe
    Ausstellungsraum Trautmann, Mannheim (mit u. a. Silvia Wille und Katja Schwinn)
  • 2014 | Museum Otto Niemeyer-Holstein, Lüttenort, Usedom
  • 2010 | Freie Kunstakademie Mannheim, Forum Dozenten; Welde Kunstpreis, Plankstadt
  • 2008 | Galerie Keller, Mannheim
    Art Karlsruhe, Galerie Keller
  • 2006 | Galerie Kränzl, Göppingen; Art Karlsruhe, Galerie Kränzl
    Projekt „Atelier und Künstler“, Rhein-Neckar-Kreis, Landratsamt Heidelberg
  • 2005 | Galerie Kränzl, Gaienhofen-Horn
    Kunstverein Schwetzingen (E)
  • 2004 | Galerie Michèle Broutta, Paris
  • 2003 | 7 ème Prix des Arts du Rotary Club, CCI Strasbourg (auch 2004)
    4th Egyptian International Print Triennale, Kairo u. Alexandria / Ägypten
  • 2002 | VII Bienal Internacional de Grabado, Ourense / Spanien
    wegZiehen, Kommunale Galerie, Berlin
  • 2001 | Schloss Solitude, Stuttgart
    wegZiehen, Frauen Museum, Bonn
  • 2000 | Experimentelle Rangegg, Gottmadingen
    Galerie Michèle Broutta, Paris (auch 2001)
    Kunstverein Schorndorf (E)
  • 1999 | 4. Niedersächsische Grafik – Triennale / Druckgrafik, Holzminden
  • 1998 | Retour de Paris, Institut Français, Stuttgart (E)
    Contemporary Prints, Galerie Arai, Nishinomiya / Japan
    Contemporary Prints II, Galerie Minami, Moriyama / Japan
    Kunstverein Rastatt (E)
  • 1997 | Osaka Triennale 1997 – Print, Osaka / Japan
    2nd Egyptian International Print Triennale, Kairo / Ägypten
  • 1996 | Künstlerbund Baden-Württemberg, Ulmer Museum, Ulm

 

Publikationen

  • 2020 | Julia Gutkina · naturbedingt · Kim Behm, Jeanette Rössler,
    Franka Keil u. Jürgen Fritsche
  • 2016 | 26. Sächsisches Druckgrafik.Symposion · Christine D. Hölzig,
    Jeanette u. Reinhard Rössler
  • 2010 | Freie Kunstakademie Mannheim
  • 2006 | Atelier und Künstler, Rhein-Neckar-Kreis · Rainer Lawicki
  • 2004 | Julia Gutkina – Bilder, Reliefs und Arbeiten auf Papier · Annette Hulek u.
    Rainer Lawicki 
 Kunstverein Schwetzingen
  • 2003 | 4th Egyptian International Print Triennale, Kairo u. Alexandria
  • 2002 | VII Bienal Internacional de Grabado, Ourense
  • 2001 | Retour de Paris, Jubiläumsausstellung · Schloss Solitude, Stuttgart
    WegZiehen · Frauen Museum, Bonn
  • 2000 | Experimentelle 11 · Schloss Rangegg
  • 1999 | 4. Niedersächsische Grafik – Triennale/Druckgrafik · Schloss Bevern
  • 1998 | Retour de Paris · Institut Français de Stuttgart · Dietmar Schuth
  • Julia Gutkina – Bilder und Radierungen · Dietmar Schuth u. Thomas Kurtz

    Kunstverein Rastatt
  • 1997 | Osaka Triennale 1997 – Print
  • 2nd Egyptian International Print Triennale, Kairo
  • 1996 | Künstlerbund Baden-Württemberg · Ulmer Museum

Mit freundlicher Unterstützung:
BBK „Neustart Kultur“
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien